Wie halte ich mich beim Winterbiken warm – fünf Tipps

Mountainbiken ist aus unserer Sicht ein Ganzjahressport. Wenn es das Wetter (und unsere Gesundheit zulässt) sind wir draußen in der Natur unterwegs. Wir vermeiden Tauwetter, da es die Böden zu sehr in Mitleidenschaft zieht. Doch gerade bei Frost ist Mountainbiken ein einmaliges Erlebnis. Auch unsere ersten Fahrtechnikkurse Ende März sind teilweise noch sehr kalt. Damit du immer schön warm und trocken bleibst, haben wir hier ein paar Tipps für dich gesammelt.

Wechselbekleidung und Naturmaterialien

Die richtige Bekleidung ist im Winter für mich das A und O. Nach verschiedenen Testphasen bin ich wieder bei Naturmaterialien gelandet. Die Triple2-Unterhemden mit einem Mix aus Merino und Thermocool sorgen für idealen Temperaturausgleich. Da ich viel schwitze ist es für mich auch relevant, dass Merino trotz Feuchtigkeit weiter wärmt. Mindestens ein Langarm habe ich immer noch als Wechselshirt mit dabei um mich vor einer Pause umziehen zu können. Ist es besonders kalt habe ich eine die Duun-Weste mit Schafschurwollfüllung drunter. Damit bleibt der Kernbereich des Körpers schön warm, und gewaschen werden kann sie auch ganz einfach. Drüber eine wasserdichte Jacke, unten kurze, wasserdichte Shorts und da nochmal drunter entweder eine winddichte Langlauftight oder angefleecte Knielinge (die meistens reichen). Das Wichtigste bei mir ist ein Satz Wechselbekleidung für den Oberkörper. Vor Pausen ziehe ich mich komplett um und zieh mir eine Insolationsjacke drüber. So beginnt mein Körper nie auszukühlen, denn jedes erneute Aufwärmen verbraucht unnötige Energie, die ich lieber ins Biken stecke.

Ich habe auch immer mindestens ein Schlauchtuch dabei. Dieses kannst du als Schal verwenden, als Stirnband, Mütze und vieles mehr. Für mich das ideale Gimmick. Ebenso wie die Fischhandschuhe von Sixisxone – da kommt gefühlt schon einfach Wärme auf. Für alljene die an den Händen kälteempfindlicher sind, bieten sich Handschuhe mit mehr Isolation und Windschutz an.

IMG_8042

warme Schuhe

Die Füße sind einer unserer Kontaktpunkte, die sehr schnell Kälte in den Körper lassen können. Wir empfehlen von Haus aus Flat Pedals, so fehlt schon einmal die Kältebrücke Cleat. Relativ warme Schuhe sind dabei ein Luxus – achte hier auf eine gute Isolation. Unsere OWN-Schuhe kommen mit verschiedenen Innenlayern, so können wir im Winter auf die wärmere Variante umsteigen und haben immer warme Füße.

IMG_8043

Thermoskanne

Als Getränk solltest du im Winter auf kühle Flüssigkeiten verzichten, da dein Körper Energie benötigt diese aufzuwärmen bzw. kühlt diese deine Körpertemperatur ab.

Eine gute Thermoskanne ist dabei eine Investition (fast) fürs Leben. Ich habe mich für etwas mehr Gewicht, und dafür bessere Isolation entschieden. Die Kanne von Stanley ist dabei perfekt für mich. Allerdings muss man aufpassen, dass der Tee schon etwas abgekühlt ist, wenn man ihn einfüllt, sonst kann es auch nach Stunden noch sehr heiss werden.

IMG_8044

In Bewegung bleiben / kurze Pausen & Tourenplanung

Der vielleicht wichtigste Punkt um im Winter warm zu bleiben ist Bewegung und die richtige Tourenplanung. Plan deine Tour so, dass du möglichst immer in Bewegung bleibst. Ideal sind längere Anstiege und Abfahrten. Oben angekommen kannst du pausieren, deine nassen Klamotten wechseln und mit besserem Wetterschutz in die Abfahrt starten. Wenn dein Gelände eher wellig ist, solltest du möglichst in Bewegung bleiben und auch hier Wechselbekleidung für eine richtige Pause, sowie Isolationsschichten mitnehmen.

Plan deine Pause nicht zu spät ein. Die Kälte geht stärker an deine Reserven, so dass du diese eher auffüllen musst.

IMG_5494

Wasserschutz

Kalt wird es vor allem dann, wenn es nass wird. Eine kurze Regenshort schützt perfekt vor Spritzwasser vom Boden, eine wasserdichte Jacke bietet sich als Isolation, Windschutz und Spritzschutz in Abfahrten an. Die schlechtere Atmungsaktivität ist bei sehr niedrigen Temperaturen meist unerheblich – darüber hinaus funktionieren die wasserdichten Membranen bei tiefen Außentemperaturen wesentlich besser.

IMG_8041