Trockene Füße beim Mountainbiken – Life Hack

Die Trails sind mit Pfützen garniert, auf den Wegen steht das Wasser. Schnee ist weit und breit nicht in Sicht oder verwandelt sich gerade in eine stumpf-braune Pampe. Willkommen im Winter in Deutschland! Aber so ein Ründchen geht schon, die Weihnachtspfunde müssen runter und ausnahmsweise blitze die Sonne durchs triste Grau. Wie deine Füße dabei warm und trocken bleiben, zeigen wir dir hier:

Text & Bild: Yvonne Eder

Glücklich kann sich schätzen, wer mehrere Paar Bikeschuhe besitzt und einfach das Wasserdichte aus dem Schrank zieht. Nur was tun, wenn man sich im Sommer das leichte, atmungsaktive mit dem Meshgewebe über dem Vorderfuß gekauft hat? In das nach der ersten Pfützendurchfahrung das Wasser reinläuft? (Vorsatz für 2018: endlich mal Manual richtig lernen…)

Wer in seiner Jugend fleißig McGyver geschaut hat weiß, dass man problemlos aus einer Büroklammer einen Hubschrauber bauen kann – oder mit Schlauch und Tacker einen fabelhaften Spritzschutz.

Bedarfsliste

Das brauchst du:

  • Einen alten Schlauch
  • Einen Tacker
  • Eine Schere

Unbenannt1

Anleitung

  1. Durchtrenne den Schlauch und scheide auf der gekrümmten Seite den Schlauch auf. Die Länge des abzuschneidenden Stücks orientiert sich an der Breite deiner Zehenkappe. Der Schlauch sollte das Meshgewebe der Kappe vollständig abdecken.
    Unbenannt2
  2. Runde die Ecken der beiden Schlauchstücke ab, schneide zusätzlich zwei ca. 1 cm breite Streifen ab.
    Unbenannt3
  3. Befestige ein Ende des Streifens mit dem Tacker an der Schlauchkappe.
    Unbenannt4_1
  4. Lege nun die Schlauchkappe auf den Schuh, lege den Streifen um die Sohle und tackere ihn fest. Der Streifen sollte unter Spannung stehen, damit die Kappe nicht verrutscht.
    Unbenannt5

Tadaa! Fertig.

Wenn dir das nun viel zu aufwändig, unstylish und irgendwie banal vorkommt, kauf dir doch einfach die wasserdichten Socken von Sealkinz. Die gibt es auch in länger.

Unbenannt

Viel Spaß beim Toben im Matsch!